Umrechnen des Mischverhältnisses

1. Was ist das Mischverhältnis?
Das Mischverhältnis eines Zwei-Komponenten-Kunstharzes ist bei der Erzielung einer richtigen Aushärtung äußerst wichtig. Bei Epoxidharzen entsteht eine chemische Reaktion zwischen Harz und Härter, die ein stöchiometrisches Verhältnis haben, das die relativen Proportionen, in denen die beiden Stoffe für diese Reaktion reagieren müssen bestimmt. Dieses Verhältnis kann von Produkt zu Produkt variieren und ist auf jedem technischen Datenblatt angegeben.

2. Warum ist das wichtig?
Obwohl verschiedene Chemikalien unterschiedliche Toleranzen für das Mischen haben, ist ein Fehler von + / – 5 % vom Mischverhältnis ein guter Richtwert (bei 1 kg bedeutet das 50 Gramm). Größere Fehler im Mischverhältnis können die Eigenschaften des Inliners oder Kurzliners beeinflussen sowie die Aushärtegeschwindigkeit. Ein nicht einhalten mindert aber in jedem Fall die Qualität des Endproduktes

3. Wo finde ich die Angabe?
Bodenbender listet das Mischverhältnis nach Gewicht für alle Sanierungsharze auf dem technischen Datenblatt auf.

4. Umrechnen
Das Volumenmischverhältnis kann mit Hilfe des spezifischen Gewichts der einzelnen Komponenten ermittelt werden. Das spezifische Gewicht ist eine einheitslose Größe, es definiert das Verhältnis der Dichte eines Materials mit der Dichte von Wasser. Da Wasser eine Dichte von ca. 1 g / cm3 hat, kann das spezifische Gewicht als Dichte in g / cm3 für den Zweck dieser Berechnungen genommen werden.

Beispiel:

Nehmen wir Combi-Tec EP 60, das Mischverhältnis nach Gewicht ist 100:17 und die spezifischen gewichte von Harz und Härter sind 1.44 g / cm3  und 0.94 g / cm3

Benötige ich nun 12 kg Harz um meinen Liner zu befüllen wird die Menge an Harz und Härter wie folgt berechnet:

12 kg x 117 = 4/39 ≈ 0,103

Masse Harz : 100 x (4/39) ≈ 10,26 kg

Masse Härter : 17 x (4/39) ≈1,74 kg

Noch einfacher geht es allerdings wenn man sich die Mischtabellen herunterlädt:


Last updated byJonas Bodenbender